Sie sind hier: ..:: Home ::.. » Accessoires

accessoires

Für mich sind Accessoires ideale Möglichkeiten, eigene Statements, Überzeugungen und persönliche Sichtweisen Anderen im täglichen Miteinander mitzuteilen ... gerade Objekte wie Taschen und Rucksäcke, Portemonnaies, Gürtel und andere Objekte des täglichen Gebrauchs ... eignen sich durch ihre Omnipräsenz und Einsetzbarkeit im Alltag besonders dafür, auf subversive Art Ideen, Statements und Formvorstellungen ausserhalb von Galerien zu verbreiten.

Meine Accessoires sind in der Regel Unikate oder in kleinen limitierten Serien aufgelegte Objekte ... jenseits der Massenproduktion im Massendesign ... fast immer aus recycelten Materialien gefertigt ... ich liebe Leder, Fell, Pelz, Elfenbein, Edelhölzer etc. ?! ... und ich bin Jäger aus Passion! ... allerdings sind meine Jagdgründe Schrottplätze, die Kleiderschränke von Nachlässen, verstaubte Dachböden, vergessene Keller und natürlich Flohmärkte ...

Eine beschädigte alte Handtasche aus Rochenleder + megadickes Rindleder aus einem alten Militärmantel = Ein Portemonnaie, dessen Symbolik von der drohenden Endlichkeit (des Geldes) kündet ;-)


Meine bevorzugte Jagdbeute sind alte, beschädigte Objekte, wie Oma´s Krokohandtasche, zerbrochene Accessoires aus Edelhölzern, Lederbezüge von zerschlissenen antiken Sofas und andere beschädigte ehemalige Luxusgüter, die eine Chance auf ein zweites Gebrauchsleben bekommen sollten.
Mein Liebe zu diesen Materialien bezieht sich darauf, dass ich Elfenbein an lebenden Elefanten mag, Ebenholz an noch wachsenden Bäumen, und Krokodilhäute sind am schönsten an einem Krokodil, das sich in der Sonne am Nil aalt.
Keines dieser Lebewesen muß meiner Ansicht nach heute dafür sterben !
Es gibt genügend Rohmaterial und wieder zu verwertende Rohstoffe, die in dunklen Schubladen oder Speichern seit Jahrzehnten vergessen wurden ... sie müssen nur ausgegraben und wieder "zum Leben erweckt werden".

Eine kaputte Jagdtrophäe lieferte das Hirschhorn, das als dekorative Griffläche dieses handgeschmiedeten Klappmessers verwendet wurde, das gleichzeitig als Gürtelschnalle konzipiert ist

Meine Gürtel und Gürtelschnallen ...

... sind in der Regel nicht nur auf ihre Verschluss-Funktion reduziert ... wie der unten stehende Ledergurt aus recyceltem Rochenleder:

Diese Kombination ist als unauffälliges Reiseportemonnaie gedacht!
Im Gürtel selbst ist ein Reissverschluss angebracht, der es ermöglicht, unauffällig einige Geldscheine aufzunehmen ... die handgeschmiedete grobe Silberschnalle dient als sichere Kreditkarten-Aufbewahrung.




Kleiner, grob geschmiedeter Feinsilberverschluss, der auf geniale Weise durch Friktion gehalten wird




Grössere und stabilere Version der oben abgebildeten Friktions-Gürtelschnalle

Portemonnaies + Pouches

Alle meine Portemonnaies werden aus alten Damenhandtaschen umgearbeitet ... meistens sind auch sie nicht nur auf ihre Funktion als Mittel zur Geldaufbewahrung beschränkt, sondern haben kleine gemeine Zusatznutzen, die ich gerne in vier Augen Gesprächen erörtere ... (schliesslich muss nicht jeder Taschendieb sofort wissen, was ihn erwartet, wenn er an einen Träger meiner Accessoire gerät ;-) ;-)



Grosses Biker-Portemonnaie mit stabiler Kette in Knochenform gesichert



Gleiche Börsenart, aber als kleineres Falt-Portemonnaie gearbeitet


Meine Interpretation des Themas Brustbeutel !!

Auf diesem Leder Brustbeutelchen / Portemonnaie, in das man problemlos einige Kreditkarten, Visitenkarten und Bargeld o.ä. verstecken kann, ist ist ein Kreuz aus Silber befestigt... So nimmt nicht jeder sofort wahr, das sich dahinter ein Portmonnaie verbirgt, denn es geht auch als Anhänger durch ...
Eine Lasche erlaubt das Anbringen eines Lederbandes / Kette, um dieses "Portemonnaie" als Halsschmuck tragen zu können...


Ring-Unterschlupf .... Etui für Schmuckstücke

Genial einfaches Etui aus einem einzigen Stück Leder-rest gefertigt ... zur Aufbewahrung von Schmuckstücken, Trauringen, etc ... In den 90er Jahren von mir als Alternative zu den üblichen beflockten Ringschatullen entworfen ... inspiriert duch die japanische Kunst des Papierfaltens (Origami).



Manschettenknöpfe ...

... sind ein Thema, das ich erst seit kurzem spannend finde und für mich entdeckt habe.
Früher wäre ich nie auf die Idee gekommen, ein Hemd zu tragen, an dem man Manschettenknöpfe tragen hätte müssen ... Vielleicht liegt es am Alter :)
Es gibt eine Unzahl von Manschettenknöpfen, die inzwischen in meinen Auslagen liegen ... und ich werde (gefühlt) alle zehn Jahre nach einem Paar gefragt ... hier also nur einige wenige und besondere als Beispiel.

Manschettenknöpfe liegen bei mir zwischen 120 Euro und bei aufwendigen Arbeiten auch mal 500 Euro für ein Paar.

Eines meiner bevorzugten Materialien für "Männerschmuck" ist Meteoritenmetall ...
... es hat eine fantastische natürliche Oberfächenstruktur, wie sie auf der Erde nicht entstehen kann ...
Als Alternative zu dem seit den 50er Jahren gesellschaftlich anerkannten Onyx-Schmuck für Männer ... hier eine Interpretation der silbernen Manschettenknöpfe mit Ebenholz ... das die schwarze maskuline Farbe des Onyx mit der weichen und warmen, eher femininen Note des Holzes verknüpft





Meine Taschen und Rucksäcke ...

Ich habe meine Lederwerkstatt in den letzten Jahren etwas einschlafen lassen und die hier abgebildeten arbeiten sind schon lange nicht mehr bei mir so erhältlich.

Früher wurden antike Sofas, Mäntel, Jacken ... aber auch ausgediente Sattel, Autobezugsleder mit viel technischem Know-how von mir umgearbeitet und umgeformt zu Werkzeugen, mit denen der Träger für sich oder für andere Zeichen setzte ...

  • Eine etwas andere Aktentaschenform ;-)
  • "Safe" aus Hartleder (Sattelleder) für ein Notebook
  • Ein Panzerschrank für einen 17" Mac gefertigt aus 7mm Sattelleder
  • Laptop-Rucksack aus Fell- und Sofaleder-Resten
  • Aktentasche, geschneidert aus einer Krokodillederjacke
  • Hier wurden ebenfalls Fell- und Leder-Reste zu einer ultraleichten Tasche für Zeichenutensilien verwendet
  • Laptoptasche aus 5mm starken Neck-Leder für einen 20" Zöller

Zugriffe heute: 8 - gesamt: 15392.